Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Wichtige aktuelle Hinweise aufgrund Corona (Stand: 27.05.2020):

Ambulante Patienten werden im Schlaflabor in eingeschränkter Anzahl untersucht; das stationäre Schlaflabor ist voraussichtlich ab 01.06.2020 wieder geöffnet.

Die Schlafmedizinische Ambulanz ist mit eingeschränkten Patientenzahlen geöffnet, voraussichtlich ab 01.06.2020 wieder voll.

Bitte kommen Sie nicht unangemeldet sondern nur mit einem Termin in unsere Einrichtung!

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Das Interdisziplinäre Schlafmedizinische Zentrum ist eine Einrichtung des Charité Centrums 12. Das Zentrum ist eines der wenigen Einrichtungen in Deutschland, in denen Schlafstörungen jeglicher Art von der Kindheit bis ins hohe Alter untersucht und behandelt werden.

Das Zentrum arbeitet nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) und ist von dieser Fachgesellschaft akkreditiert. Zusätzlich ist das Zentrum ein anerkanntes Schlafzentrum der Europäischen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (ESRS).

Das Interdisziplinäre Schlafzentrum umfasst eine Institutsambulanz und ein stationäres Schlaflabor für alle Probleme rund um den Schlaf und alle Formen von Schlafstörungen sowie ein ambulant tätiges Schlaflabor im Rahmen des Ambulanten Gesundheitszentrums (AGZ) der Charité für Patienten mit schlafbezogenen Atmungsstörungen.

Leitung der Einrichtung

Prof. Dr. med. Ingo Fietze

Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums, Facharzt für Innere Medizin, Pulmologe, Somnologe, Gastprofessor im Fourth People’s Hospital of Guangyuan in the Sichuan Province, Guangyuan City, China